Pressemitteilungen

Mit „Direkt kaufen” schnell und unkompliziert handeln

20.09.2022 | von eBay Kleinanzeigen

Kaufen und Verkaufen auf eBay Kleinanzeigen mit wenigen Klicks: Mit der neuen Funktion „Direkt kaufen“ können private Nutzer Geschäfte abwickeln, ohne vorher miteinander in Kontakt treten zu müssen. Das erhöht den Komfort, beschleunigt den Handel zwischen Verbrauchern und macht Secondhand noch attraktiver.

Auswählen, anklicken – und „Direkt kaufen“: Was nach klassischem Online-Shop klingt, ist ab sofort auch auf eBay Kleinanzeigen möglich. Die Plattform hat eine neue Funktion eingeführt, mit der private Käufer und Verkäufer ihre Geschäfte unmittelbar abwickeln können, ohne vorher in Kontakt treten zu müssen.

Voraussetzung für die neue Funktion: Der Verkäufer wählt die entsprechende Option bei der Aufgabe einer neuen Anzeige aus. Käufer sehen dann beim Öffnen der Anzeige neben der Möglichkeit, Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen, eine weitere Option – „Direkt kaufen“. Mit Auswahl dieser Option können sie im nächsten Schritt die Versandart auswählen und über „Sicher bezahlen“ per Sofortüberweisung oder Kreditkarte bezahlen. Auch Rechnungskauf wird für diese Option bald verfügbar sein. Käufer müssen nicht auf eine Antwort des Anbieters warten oder sich sorgen, dass die Ware im letzten Moment von einem anderen Interessenten gekauft wird. Der Kaufprozess wird kürzer und dadurch attraktiver.

„Mit ,Direkt kaufen’ verschlanken wir den Kaufprozess und verbessern damit die Nutzungserfahrung für Käufer und Verkäufer”, sagt Paul Heimann, CEO von eBay Kleinanzeigen. „Auf dem Weg, den Gebrauchtkauf als attraktive Alternative zum E-Commerce zu etablieren, haben wir damit einen weiteren wichtigen Schritt geschafft.”

„Direkt kaufen” oder Verhandlung im Chat – Käufer haben die Wahl

Käufer können auch weiterhin Kontakt zum Verkäufer aufnehmen, zum Beispiel um etwaige Fragen zu klären oder den Preis zu verhandeln. Zur Pflicht wird „Direkt kaufen” nicht. „Bei all den Vorteilen von ‚Direkt kaufen‘ ist es uns wichtig, dass unsere Nutzer stets die Wahl haben“, erklärt Heimann. „Wer Kleinanzeigen klassisch nutzen möchte, kann das auch weiterhin tun.“ Die Funktion steht ab sofort in allen Kategorien zur Verfügung, wo üblicherweise versandfähige Waren angeboten werden. Um „Direkt kaufen” in den Apps nutzen zu können, muss die neueste Version der jeweiligen App für Android oder iOS installiert werden.

Verdopplung des Limits: „Sicher bezahlen” erhält ein Update

Neben der Einführung von „Direkt kaufen” erhöht der Online-Kleinanzeigenmarkt das Limit für „Sicher bezahlen” auf 2.000 Euro. Diese Obergrenze gilt auch für „Direkt kaufen”. Bislang stand die Bezahlfunktion nur für Artikel bis einschließlich 1.000 Euro Wert zur Verfügung. Eine weitere Maßnahme, die den Komfort und Sicherheit für Käufer und Verkäufer auf eBay Kleinanzeigen erhöht, weil so noch mehr Geschäfte über „Sicher bezahlen” abgewickelt werden können. „Wir wollen eine echte Alternative zum klassischen E-Commerce bieten“, sagt CEO Heimann. „Eine Alternative, die genauso sicher ist, genau so viel Spaß macht, aber per se nachhaltiger ist.”

„Sicher bezahlen” regelt den Geldfluss auf der Plattform. So erhält der Verkäufer eine Bestätigung des Zahlungseingangs sowie die Anschrift, die der Käufer für die Lieferung angegeben hat. Das Geld wird treuhänderisch verwahrt, bis der Käufer den ordnungsgemäßen Erhalt der Ware bestätigt. Der Käufer hat bis zu 14 Tage Zeit, eventuelle Probleme zu melden – beispielsweise wenn der bestellte Artikel nicht angekommen ist oder erheblich von der Beschreibung abweicht.

Ansprechpartner für Medien

Pierre Du Bois - Pressesprecher

medien@ebay-kleinanzeigen.de