Verkaufen

7 Tipps zum Lego-Verkauf: So bekommst du das meiste Geld

28.01.2022 | von eBay Kleinanzeigen

Lego: Die Bandbreite reicht von großen Duplo-Steinen für kleine Kinder bis hin zu speziellen Lego-Sets für Erwachsene mit mehreren tausend Einzelteilen. Jetzt willst du aber einen Teil deiner Lego-Sammlung verkaufen? Zum Wegschmeißen sind alte Legosteine nämlich viel zu schade, nicht nur wegen des Öko-Gedankens. Deine alten Steine können nämlich richtig viel Geld bringen und mit diesen Tipps holst du das Beste beim Verkauf heraus.

Wo kann man gebrauchtes Lego am besten verkaufen?

Lego verkaufen kannst du bei mehreren Onlineplattformen, darunter natürlich auch eBay Kleinanzeigen. Einfach ein paar Fotos machen und einen Text erstellen, den Preis festlegen und auf Käufer warten. Oft gibt es gleich bei dir in der Nähe Interessenten und du sparst dir den Gang zur Post, wenn es abgeholt wird. Bei offiziellen Händlern sparst du dir das Warten und kannst deine Steine sofort verkaufen. Solche Händler, die alte Spielsachen kaufen, gibt es in fast jeder größeren Stadt. Allerdings bekommst du bei Händlern vielleicht nicht so viel Geld – sie müssen ja schließlich auch Gewinn machen. Außerdem kannst du vor Ort schlechter die Preise vergleichen.

Manche Onlinehändler haben sich auch auf Lego spezialisiert. Beachte, dass du bei diesen Händlern oft vorab Versandkosten bezahlen musst. Manche erstatten dir aber einen Teil der Versandkosten – besonders, wenn du sehr viel Lego verkaufen möchtest. Und wie viel Geld bekommst du eigentlich für deine Steine? Hier geben wir dir ein paar aktuelle Preisvorstellungen.

Legosteine: So viel bekommst du pro Kilo Lego

Am einfachsten kannst du Legosteine als Kiloware verkaufen: alle deine Sets, Steine, Minifiguren, Platten usw. einsammeln, abwiegen, einsenden, Geld bekommen – fertig. Die Preise für gemischtes Lego liegen bei Onlinehändlern in etwa zwischen 5 und 11 Euro für Steine in gebrauchtem, aber sauberem und nutzbarem Zustand.

Die Legospezialisten unterscheiden zwischen den Lego-Reihen Lego Classic, Lego Duplo, Lego Technic und Lego Bionicle. Sie zahlen höhere Preise für Steine, die nach einer solchen Reihe sortiert sind. Klassische Legosteine bringen dir zwischen 4,80 und 13,00 Euro pro Kilo, Lego Technic 9,00 bis 15,00 Euro, Lego Bionicle 1,60 bis 15,00 Euro und Duplo 5,50 bis 16,00 Euro. Ein bisschen Zeitaufwand lohnt sich also durchaus.

Apropos Zeitaufwand: Es gibt einige ganz spezielle Steine, die mehr wert sind als der Rest. Besonders Spielfiguren aus bestimmten Lego-Themenwelten können dir mehr Geld einbringen als ein Kilo gewöhnlicher Steine, manchmal sogar 50 Euro und mehr. Ein bisschen Recherche im Internet ist also eine gute Idee, wenn du einen Stein findest, der irgendwie nicht zu den anderen passt.

Neueste Anzeigen in „Spielzeug

Jetzt Anzeige in „Spielzeug“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Lego-Sets: So viel bekommst du für bestimmte Sets

Lego-Sets erzielen (solange sie vollständig sind) auf allen Plattformen bessere Preise als bunt zusammengewürfelte Steine. Sets dürfen benutzt worden sein, sollten aber grundsätzlich in einem guten Zustand sein. Sie sind besonders wertvoll, wenn du die Originalverpackung und die Bauanleitung gemeinsam mit den Steinen, Platten, Figuren und anderem Zubehör aufbewahrt hast. Auch solltest du dir überlegen, dein Set noch ein letztes Mal aufzubauen. Falls du das tust – und so auch mit einem Foto beweisen kannst, dass alle Steine vorhanden sind – kannst du oft einen höheren Preis verlangen.

Es ist schwierig, für vollständige Lego-Sets allgemeingültige Preise anzugeben. Sie richten sich oft nicht nur nach dem Zustand, sondern auch nach Angebot und Nachfrage. Es gibt gebrauchte schon für wenige Euro, während andere über 100 Euro wert sein können. Sets, die ab 1999 auf den Markt gekommen sind, sind oft wertvoller als ältere. Sie müssen nicht unbedingt groß sein und aus vielen Steinen bestehen, um hohe Preise zu erzielen. Auch kleinere und limitierte Zusammenstellungen oder solche, die nur für eine kurze Zeit erhältlich waren, sind oft viel Geld wert.

Die teuersten Lego-Sets, die oft für über 1.000 Euro verkauft werden, gehören übrigens zur Star-Wars-Themenwelt. Wenn du etwa einen Millennium Falcon dein Eigen nennst, kannst du mit dem Verkaufserlös schon eine ordentliche Party schmeißen. Mehr dazu weiter unten.

Lego-Sammlung: So viel kannst du dafür bekommen

Am besten ist es, wenn du eine gesamte Sammlung einer der Lego-Themenwelten besitzt. Diese Themenwelten bestehen aus vielen kleineren Sets, die oft über mehrere Jahre hindurch immer wieder ergänzt werden. Ältere Sets werden dann aus dem Sortiment genommen und sind unter Sammlern entsprechend viel wert. Lego Creator, Ninjago, die Welt von Harry Potter oder Star Wars gehören zu den beliebtesten Themenwelten. Sie faszinieren nicht nur Kinder, sondern haben auch unter Erwachsenen viele Anhänger. Weitere Informationen über die Lego-Themenwelten für die jüngeren Baumeister findest du übrigens in diesem Artikel.

Vollständige Lego-Sammlungen inklusive aller Verpackungen, Anleitungen, Spielfiguren usw. sind oft mehrere tausend Euro wert. In diesem Fall sind Onlinehändler, die Steine als Massenware kaufen, nicht der richtige Ort, um deine Sammlung zu verkaufen. In speziellen Sammlerforen für Lego oder bei eBay Kleinanzeigen findest du viel leichter einen Käufer, der dir für deine gesamte Themenwelt einen guten Preis bezahlt. Ein bisschen Spielraum für Verhandlungen ist in solchen Fällen auch immer eine gute Idee.

Lego-Figuren: So verkaufst du sie am besten

Falls du viele Lego-Figuren hast, lohnt sich oft ein genauerer Blick auf die guten Stücke. Seltene Figuren können, genau wie spezielle Steine, vielfach höhere Preise erzielen als Standardausgaben, die nur wenige Cent wert sind. Um festzustellen, ob deine Figur Top oder Flop ist, schaust du am besten in Sammlerforen vorbei, in denen sich die Profis treffen. Sie wissen über solche Dinge Bescheid und helfen dir bestimmt gerne weiter. Und vielleicht findest du dort sogar gleich einen Interessenten, der dir eine der kleinen Figuren abkauft.

Wertvolle Lego-Figuren sind zum Beispiel Professor Umbridge aus der Harry-Potter-Themenwelt, die ca. 70 Euro wert ist. Geschlagen wird sie nur von der Minecraft-Hexe, die für über 100 Euro gehandelt wird. Die teuerste Lego-Figur überhaupt heißt passenderweise Mr. Gold, der zum 10-jährigen Jubiläum der Lego-Minifiguren-Serie herausgegeben wurde. Es gibt ihn insgesamt nur 5.000-mal, und unter Sammlern ist er bis zu 1.700 Euro wert.

Lego: Welche Sets sind besonders wertvoll?

Die teuersten Lego-Sets, die je verkauft wurden, sind Spezialeditionen aus der Star-Wars-Themenwelt. Aber auch bekannte Gebäude wie der Eiffelturm oder der Taj Mahal erzielen immer wieder Höchstpreise von über 1.000 Euro.

Bleiben wir zunächst bei den berühmten Gebäuden. Der indische Taj Mahal ist eines der größten Lego-Sets, die jemals gebaut wurden. Dieses Set aus dem Jahr 2008 hat insgesamt 5.922 Teile und kann heute schon einmal für 2.500 Euro verkauft werden. Der Eiffelturm aus Lego hält einen eigenen Rekord – den des höchsten Lego-Sets mit 1,06 m. In der Lego-Edition hat er 3.428 Teile und kann in entsprechendem Zustand durchschnittlich Preise von etwa 1.475 Euro erzielen. Die amerikanische Freiheitsstatue komplett mit Fackel besteht aus 2.882 Teilen. Ihr Besitzer kann sich bei einem Verkauf über bis zu 1.900 Euro freuen – das ist mehr als das zehnfache des ursprünglichen Verkaufswerts.

Wie schon erwähnt, gehören gewisse Sets aus der Star-Wars-Themenwelt zu den teuersten Lego-Sets. Der Imperial-Star-Destroyer kann Preise von etwa 1.800 Euro erreichen. Im Set enthalten sind 1.359 Teile inklusive Darth Vader und einem Hologramm des Imperators. Die 8 synchronisierten Kanonen helfen bei der Verteidigung des Death Stars, der auch zu den wertvollen Sets zählt. Dieses maßstabsgetreue Lego-Set hat sogar einen Laser unter seinen insgesamt 3.447 Teilen.

Der Höhepunkt in dieser Themenwelt ist das Millennium-Falcon-Sammlermodell. Es ist mit seinen 7.541 Teilen das größte Star-Wars-Set, das je herausgegeben wurde. Nur das Taj-Mahal-Set ist größer. Außerdem gibt es auch fast alle Widerstandskämpfer dazu: Minifiguren von Prinzessin Leia, Luke Skywalker und Han Solo ebenso wie die von Chewbacca und Obi-Wan Kenobi. Komplett mit dem gesamten Zubehör erzielt es Durchschnittspreise von 2.200 Euro.

Darauf musst du beim Verkauf von Lego achten

Wie bei allen gebrauchten Sachen gilt auch, wenn du Lego verkaufen willst: Der Zustand macht den Preis. Umso besser, desto höher. Du solltest deshalb zerbrochene, stark abgenutzte, bemalte, oder beklebte Steine und solche, die keine Originale sind, aussortieren. Bei eBay Kleinanzeigen solltest du darauf achten, dass du die Legosteine ihrem Zustand entsprechend beschreibst. Sonst wird aus dem einfachen Verkauf schnell ein zähes Verhandeln. Bevor du Lego an einen spezialisierten Onlinehändler schickst, solltest du besonders gründlich sein. Dieser wird nämlich den Zustand deiner Steine bewerten, bevor er dir dein Geld schickt. Schummeln bringt dir also nichts – außer höhere Versandkosten.

Wenn du ein Lego-Set verkaufen möchtest (oder auch mehrere) und du die Originalverpackung nicht mehr hast, kannst du alle Steine und das Zubehör sowie die Bauanleitung auch in einen Zip-Beutel verpacken. Damit sollte das jeweilige Set sicher und getrennt von den anderen beim Käufer ankommen und du erhältst mehr als nur den Kilopreis.

Übrigens: Wusstest du, dass man Lego waschen kann? Stark verschmutzte oder verstaubte Legosteine kannst du einfach in einen alten Kissenbezug geben (am besten in einen mit Reißverschluss) und im Schongang in der Waschmaschine waschen. Nach ein, zwei Tagen sind sie wieder völlig trocken und du kannst dafür einen höheren Preis verlangen.

Fazit: So verkaufst du dein Lego am besten

Lego hat überall auf der Welt junge und alte Fans, die gerne bereit sind, dir deine Lego-Sammlung abzukaufen. Mit ein bisschen Glück versteckt sich sogar ein echt wertvolles Stück darunter. Und vielleicht spornt dich der erzielte Gewinn so sehr an, dass du auch anderes Spielzeug zu Geld machen möchtest. Bei eBay Kleinanzeigen geht alles superschnell und einfach. Sieh dir auch unseren Artikel zum Thema alte Spielsachen verkaufen an – mit viel Wissenswertem, welches Spielzeug sich gut verkaufen lässt.

Und wusstest du übrigens, dass dir auch deine Pokémonkarten beim Verkauf eine ordentliche Stange Geld einbringen können? Und auch alte Überraschungsei-Figuren können heute ganz schön viel wert sein.