Ratgeber

So kannst du deine Küche günstig zusammenstellen

04.12.2019 | von Patricia Kurowski

Wie du dir eine Küche günstig zusammenstellen, die nicht nur party-, sondern auch alltagstauglich ist, für einen richtig schmalen Taler zusammenstellst, zeigen wir dir im folgenden Beitrag. Wir verraten dir außerdem, was du dabei wirklich sparen kannst und ob deine neue Küche dann auch die Qualität hat, zum neuen Lebensmittelpunkt deiner Wohnung zu werden.

Neueste Anzeigen in „Haushaltsgeräte

Jetzt Anzeige in „Haushaltsgeräte“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Kühle Getränke und Kartoffelsalat: der neue Kühlschrank

Worauf du bei deinem neuen Kühlschrank achten musst, haben wir dir ja bereits in unserem letzten Beitrag verraten. Hier solltest du dir ruhig die meisten Gedanken machen, denn der Kühlschrank ist die vielleicht wichtigste Anschaffung der ganzen Küche. Überlege gut, was du wirklich brauchst: Hast du wenig Platz in Deiner neuen Küche und benötigst keinen großen Kühlschrank, ist ein Unter- oder Einbaugerät für Dich perfekt. Die meisten wünschen sich aber viel Platz im Kühlschrank – für Getränke, Frühstückssalami, Salat und Milch.

Damit auch am Monatsende noch Geld für die Lebensmittel da ist, solltest du darauf achten, dass dein neuer Kühlschrank kein Stromfresser ist. Die besten Geräte haben die Energieeffizienzklasse A++. Lass dich aber hier nicht täuschen, denn auch, wenn Geräte mit der Klasse A+ vermeintlich nur ein + vom besten Gerät entfernt sind, ist diese Klasse die schlechteste der Neuanschaffungen: Die Stromkosten solcher Kombigeräte betragen laut Stiftung Wartentest nämlich oft ein Vielfaches des Kaufpreises und erweisen sich so im Laufe der Zeit als teurer Spaß.

Einer der Testsieger im Bereich Kühl- und Gefrierkombination kommt aus dem Hause Bosch und zählt zu den Premiummodellen. Für ein Neugerät musst du bei Bosch zwischen 400 und 1500 Euro einplanen – je nachdem, welches Modell du kaufen möchtest. Der Testsieger mit der etwas sperrigen Bezeichnung Bosch KGE49VW4A kostet neu etwa 600 Euro – das freistehende Edelstahlmodell ist ein echter Hingucker und ihr spart mit der Energieeffizienzklasse A++ ganz nebenbei auch ordentlich Strom. Gebrauchte Kühlschränke von Bosch bekommst du auf eBay Kleinanzeigen für ca. 200 Euro.

✔ Durchschnittliche Ersparnis: 400 Euro

Backe, backe Kuchen – einen guten Herd musst du nicht lange suchen!

Die meisten Vermieter stellen dir zwar in deine Küche einen Herd und eine Spüle – wer aber Wert auf eine homogene Optik in der neuen, wohnlichen Küche legt, sollte sich ein eigenes Einbaugerät kaufen. Cerankochfeld und Backofen können so optisch ansprechend in die Küche integriert werden und du sparst ganz nebenbei auch noch richtig Geld – denn die gestellten Geräte sind oft veraltet und regelrechte Stromfresser. Neugeräte liegen meist bei ca. 400 – 500 Euro, auch hier gibt es natürlich preisliche Schwankungen je nach Modell und Ausführung. Gebraucht können Sparfüchse hier so richtig punkten – einen gebrauchten Kombiherd mit Backofen gibt es schon ab 50 Euro.

Informiere dich auch in unserem Guide zum Kauf eines (gebrauchten) Backofens.

✔ Durchschnittliche Ersparnis: 350 – 450 Euro

Neueste Anzeigen in „Küche & Esszimmer

Jetzt Anzeige in „Küche & Esszimmer“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Luxus für Spülhände: die neue Spülmaschine

Die Party ist vorbei, die letzten Gäste sind weg – aber die neue Küche steht jetzt voll mit Gläsern und Tellern, die gespült werden wollen? Kein Problem, denn du hast aus deiner neuen Küche nämlich nicht nur einen Wohlfühlort für Deine Gäste, sondern auch für spülunwillige Hände gemacht und dir eine Spülmaschine angeschafft. Hier kannst du bei eBay Kleinanzeigen nochmal richtig viel Geld sparen und dir für einen schmalen Taler richtigen Luxus leisten. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass von Hand spülen sehr viel besser für die Umwelt ist. Denn meist benutzt man beim Spülen von Hand sehr viel mehr Wasser – und auch sehr viel mehr Spülmittel, das kaum abgebaut werden kann.

Für neue Geräte musst du mit einem Preis ab 400 Euro rechnen, je nach Hersteller. Auch hier können die meisten Geräte untergebaut werden und lassen sich so optisch perfekt in deine neue Wohlfühloase ohne Geschirrchaos integrieren. Gebraucht liegen die meisten Geräte etwa bei 150 Euro aufwärts. Je nach Modell lassen sich hier also nochmal 50 % sparen – ganz ohne Luxusverlust. Übrigens: Anders als bei den konträren Geräten Herd und Kühlschrank kannst du die Spülmaschine direkt neben den Herd einbauen – ganz ohne Probleme.

✔ Durchschnittliche Ersparnis: 200 Euro

Ein Becken für alle Fälle: die Spüle

Oft verkannt ist dieser Bestandteil der Küche: die Spüle. Sie ist jedoch essenziell und es lohnt sich, über diese Anschaffung etwas nachzudenken: Brauche ich vielleicht zwei Spülbecken? Möchte ich ein Designerstück? Soll das Spülbecken eine Ablage haben und aus Edelstahl sein? Oder möchte ich hier vielleicht ein Einbaubecken, das mit hübschem Design punktet? Egal für welches Modell du dich entscheidest – aktiviere hier doch nochmal deinen inneren Sparfuchs und verpasse deiner Küche damit ein kleines Upgrade. Oftmals werden Spüle und Dunstabzugshaube sowie Herd und Backofen schon im Bundle verkauft – es lohnt sich also, hier die Angebote ein wenig genauer anzusehen.

Homogen wirkt immer ein Becken, das in die Arbeitsplatte eingelassen wird. Da dies passgenau eingesetzt wird, verkaufen viele Anbieter diese meist mit – ein echter Gewinn für alle, denen es auf jeden Cent ankommt. Neu kosten Spülbecken etwa 50 Euro aufwärts, mit Armatur und Arbeitsplatte, Anschlüssen und passgenauem Zusägen liegt man hier schnell bei 200 Euro – je nach gewähltem Modell versteht sich. Gebraucht fangen die Angebote bei eBay Kleinanzeigen schon bei 20 Euro an, jedoch sind die meisten Angebote hier auf Verhandlungsbasis eingestellt. Ein genauer Blick und eine Nachfrage lohnen sich!

✔ Durchschnittliche Ersparnis: 180 Euro

Landhausstil, Retro, farbig oder schlicht: die Küchenzeile

Kommen wir zum vielleicht wichtigsten Teil: der Optik deiner neuen Küche. Denn egal, ob du eher der schlichte Typ mit Hang zu weißen Küchenmöbeln, auf der Suche nach einer farbenfrohen Küche bist, oder ob du eine verträumte Küche im Landhausstil suchst, auf eines solltest du achten: die Qualität. Küchenzeilen gibt es bereits relativ günstig in Möbeldiscounthäusern – oft sind diese aber schlecht verleimt oder bestehen aus billigen Materialien. Da gerade Küchenzeilen gerne passgenau gekauft werden, um das Maximum aus dem begrenzten Raum herausholen zu können, werden diese bei einem Umzug oft für einen Bruchteil dessen verkauft, was sie noch vor wenigen Jahren wert waren. Je nach Optik, Hersteller und Design musst du bei Neuanschaffungen oft schwindelerregende Beträge zahlen.

Die einfachen Varianten können bereist ab 600 Euro bestellt werden und bringen meist nur ein Minimum an Stauraum mit sowie keine Unterstellkonstruktionen. Hier musst du oft Schränke oder Arbeitsplatten dazu kaufen, was selbst das günstigste Angebot schnell teuer werden lässt und das sorgfältig geplante Budget sprengen kann. Eine Standard-Küchenzeile mit Unterbau- und Einbaumöglichkeiten liegt in einer günstigen Variante neu bei etwa 1000 Euro – natürlich mit Luft nach oben. Gerade hier liegt also die größte Sparmöglichkeit: in gebrauchten Küchenzeilen.

Bevor Du aber jetzt anfängst mit dem Shoppen, solltest du dich mit einem Zollstock bewaffnet ans Ausmessen machen: Passt die Küchenzeile Deiner Wahl denn überhaupt in die Küche? Wo sind die Anschlüsse und Anschlussmöglichkeiten? Und: Welche Geräte sind hier denn schon dabei?

Küchenzeilen ohne Elektrogeräte bekommst du gebraucht nämlich schon für schlappe 100 – 300 Euro, je nach Alter und Design.

✔ Durchschnittliche Ersparnis: mindestens 700 – 900 Euro

Neueste Anzeigen in „Lampen & Licht

Jetzt Anzeige in „Lampen & Licht“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Fazit: neu vs. gebraucht

Richtige Sparfüchse fangen mit der Küchenzeile an, denn oftmals sind die gebrauchten Angebote Komplettpakete und werden mit Elektrogeräten wie Herd, Spüle und Dunstabzugshaube verkauft. Dabei liegen die Angebote schon bei etwa 400 – 1000 Euro, oftmals auf Verhandlungsbasis.

Neuküche

✔ Küchenzeile, einfache Variante: ca. 1000 Euro

✔ Spüle und Arbeitsplatte: ca. 200 Euro

✔ Spülmaschine: ca. 400 Euro

✔ Herd: ca. 500 Euro

✔ Kühl- / Gefrierkombi: ca. 600 Euro

Gesamtpreis neu: ca. 2.700 Euro

Gebrauchte Küche

Küchenzeile: ca. 300 Euro

Spülbecken (mit Arbeitsplatte): ca. 50 Euro

Spülmaschine: ca. 150 Euro

Herd: ca. 50 Euro

Kühl- / Gefrierkombi: ca. 200 Euro

Gesamtpreis gebraucht: ca. 750 Euro

Insgesamt kannst du also etwa 1.950 Euro sparen, wenn du dir deine Küche günstig zusammenstellen willst. Gibt es ein besseres Argument, die nächste Party zu schmeißen?