Ratgeber

Pflege und Wartung von Heckenscheren

07.07.2022 | von eBay Kleinanzeigen

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Reinigen, Schleifen, Ölen
    1. 1.1Neuste Anzeigen in "Garten & Pflanzen"
    2. 1.2Schritte für eine optimale Reinigung
    3. 1.3Heckenschere desinfizieren
    4. 1.4Heckenschere schärfen
  2. 2Fazit: Die richtige Pflege macht's aus

Für eine gelungene Gartengestaltung ist die Heckenschere aus unserer Werkzeugkammer nicht wegzudenken. Damit du dich viele Jahre an dem Gerät erfreust, ist es wichtig, auch gebrauchte Heckenscheren regelmäßig zu pflegen und zu warten. Welche Schritte zu einer langen Lebensdauer beitragen, verraten wir dir in diesem Ratgeber.

Reinigen, Schleifen, Ölen

Grundsätzlich gilt: Reinige deine Heckenschere nach jedem Gebrauch gründlich. Rückstände von Hecken und Gebüsch greifen die Messer der Heckenschere auf Dauer an und beeinflussen die Schnittleistung. Im schlimmsten Fall beeinträchtigen kleine Äste in den Zwischenräumen die Funktionsleistung stark. Wir empfehlen dir eine gründliche Grundreinigung, bevor du das Gerät über den Winter lagerst. So vermeidest du Rost und frühzeitigen Verschleiß.

Neueste Anzeigen in „Gartenzubehör & Pflanzen

Jetzt Anzeige in „Gartenzubehör & Pflanzen“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Schritte für eine optimale Reinigung

In erster Linie geht es um deine Sicherheit. Stelle sicher, dass die Heckenschere wirklich ausgeschaltet ist. Zieh den Stecker, nimm Akku oder Zündkerze heraus, damit es nicht zu Unfällen kommt. Als zusätzlichen Schutz empfehlen wir dringend robuste Handschuhe, die vor den scharfen Messern geben schützen. Im nächsten Schritt entfernst du groben Schmutz, wie kleine Äste oder Blattreste. Hierfür eignen sich handliche Bürsten. Nimm dann ein Tuch und gib etwas Pflegeöl darauf. Damit wischst du anschließend das Messer gründlich ab. Zum Abschluss benutzt du ein harzlösendes Pflegespray. Dieses dient, neben seiner reinigenden Wirkung, als guter Korrosionsschutz. Schalte die Heckenschere anschließend für kurze Zeit ein, damit sich das Pflegespray gleichmäßig verteilt.

Welches Öl und harzlösendes Spray du verwendest, ist im Endeffekt dir überlassen. Teste dich einfach durch das Sortiment. Kriechöle wie WD40, Sonax SX90 und Nigrin werden für die Pflege von Heckenscheren eher nicht empfohlen.

Heckenschere desinfizieren

Benutzt du die Heckenschere für das Schneiden von krankem Gebüsch, ist es wichtig, das Gerät nach dem Gebrauch zu desinfizieren. Sonst besteht die Gefahr, dass du Pilze oder Bakterien an die nächsten Pflanzen weitergibst. Die gängigste Methode ist das Desinfizieren mit Alkohol oder Spiritus. Hierfür ist es nötig, das Gerät auseinander zu schrauben. Reinige die Metallteile grob mit einer Bürste, bevor du sie anschließend für 10 bis 20 Minuten in ein Bad aus Alkohol oder Spiritus legst. Nach dem Desinfizieren befolgst du die weiteren Reinigungsschritte.

Heckenschere schärfen

Dass die Messer mit der Zeit ein wenig abstumpfen, ist völlig normal. Mach dir keine Sorgen, du musst dein Gartengerät nicht ersetzen, wenn es nicht mehr so flüssig läuft. In der Regel wird es nur Zeit, die Klingen zu schleifen. Dafür eignen sich Schleifaufsätze für die Bohrmaschine oder eine Flachfeile. Trenne das Messer der Heckenschere vom Gehäuse, fixiere es und beginne in Richtung der Schneidekante zu schleifen. Nimm dir für diesen Schritt Zeit, denn es ist wichtig gleichmäßig zu arbeiten. Pflege deine Heckenschere anschließend mit Pflegeöl. Für eine optimale Leistung empfehlen wir das Nachschleifen einmal im Jahr.

Fazit: Die richtige Pflege macht's aus

  • Für eine lange Lebensdauer ist eine gründliche Pflege sehr wichtig
  • Heckenscheren lassen sich in der Regel ohne viel Aufwand reinigen
  • Safety First: Bevor du dein Gerät reinigst, stelle sicher, dass du dich nicht verletzt und lege Schutzkleidung an
  • Bei uns findest du eine große Auswahl an Heckenscheren und geeigneten Pflegemitteln