Ratgeber

Das sind die 7 coolsten Motorräder aller Zeiten

13.09.2017 | von Florian Roser

Motorräder sind für viele die pure Coolness im Straßenverkehr. Sie haben seit jeher eine besondere Anziehungskraft auf die Menschen. Die Magie des Gefährts wurde auch noch mal dank des Filmklassikers „Easy Rider“ und beispielsweise auch der ikonischen Persönlichkeit Steve McQueen manifestiert.

Auf einem „Feuerstuhl" zu sitzen, bedeutet echte Freiheit. Motorradfahrer in Bikerjacken und mit coolen Lederstiefeln versprühen sexy Badboy-Charme und so ist es kein Wunder, dass sich Motorräder nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen.

Doch Motorrad ist nicht Motorrad und damit nicht gleich alles auf 2 Rädern gleichbedeutend mit gewollter Verruchtheit. Wir haben die 7 coolsten Modelle aller Zeiten für dich herausgesucht.

1. Triumph Bonneville: Fahren wie ein Filmstar

US-Schauspiellegende Steve McQueen war ein bekennender Fan der Triumph Bonneville und das reicht natürlich schon aus für einen Platz in der Hall of Fame der Motorräder. Doch auch davon abgesehen, ist die Bonneville wohl der coolste „Cafe Racer", den man direkt ab Werk bekommen kann.

Darüber hinaus bieten Sondereditionen Individualität innerhalb des Modells und schaut man sich etwas im Internet um, so findet man auch unzählige Beispiele für Bonnevilles, die durch geschmackvolle Modifikationen weiter perfektioniert wurden.

2. Harley-Davidson Fat Boy: Was für ein Lifestyle!

Harley-Davidson ist wohl der Innbegriff cooler Motorräder. Pure Freiheit made in America – das zieht überall. Tausende Fans aus aller Welt zelebrieren die „Harley" und so ist die Motorradmarke längst zum Innbegriff eines kompletten Lifestyles geworden.

Die „Fat Boy" ist, wie ihr Name schon sagt, ein dicker Brummer. Mit Understatement ist hier schon optisch nichts, doch wenn das fette Bike erst losbrummt, dann weiß es wirklich die ganze Straße.

3. Ducati Monster: Für Städte- und Roadtrips

Ein brachiales „Naked Bike" mit dickem 1000er Motor und einem Namen, der schon alleine ein Statement ist: Die Monster von Ducati ist bekannt für ihren Look aber auch Verlässlichkeit. Auf dem Gebrauchtmarkt ist sie sehr häufig zu finden und somit relativ günstig.

Durch Motorsport-Gene stimmt bei der Monster auch die Performance und so stehen ihr sportliche Spritztouren in die Berge ebenso gut wie der coole Auftritt in der Stadt.

4. Moto Guzzi Le Mans: Das Designwunder

Der Name Le Mans verspricht Motorsportfans schon direkt eine ganze Menge und lässt universal Herzen schneller schlagen. Das gleichnamige Motorrad von Moto Guzzi polarisiert mit seiner Optik, ist aber eine absolute Design-Ikone.

Der längs eingebaute V2 macht die Moto Guzzi Le Mans ebenso zu einer Besonderheit wie ihr charakteristischer Sound. Das generelle Image der italienischen Marke tut ihr Übriges in Sachen Coolness.

5. BMW R80 GS: Für die Rastlosen

Für die R80 GS muss man der richtige Typ sein. Sie ist nämlich ein erprobtes Tourenmotorrad. Paris – Dakar? Kein Problem. Dementsprechend schwingt mit ihr das Flair eines Reisenden und endloser Expeditionen mit.

Ist man also selbst ein rastloser Typ, der den ganzen Globus sein Zuhause nennt und abenteuertaugliche Funktionalität in jeder Lebenslage vorzieht, dann gibt es keinen Grund, nicht mit der verlässlichen BMW R80 GS durch die Gegend zu brausen.

6. Kawasaki Ninja: Eine echte Kämpfernatur

Die Kawasaki Ninja ist eine richtige Waffe. Für wen ultimative Sportlichkeit an erster Stelle steht, der ist mit der Ninja gut beraten. Echte Fans wählen die brachiale Kawasaki im typischen Giftgrün.

Dem ultimativen Rausch der Geschwindigkeit steht mit dieser Maschine, die überall im Renneinsatz als Superbike erprobt wurde, nichts mehr im Wege. Leicht, laut,

7. Honda CX500: Mit etwas Feinschliff zum Hingucker

Die CX500 von Honda ist grundsätzlich ein eher durchschnittliches Motorrad, das in einem Ranking der coolsten Motorräder aller Zeiten auf den ersten Blick etwas verloren wirkt. Doch stößt man dann auf die Tatsache, dass die CX500 eine vorzügliche Basis für günstige „Cafe Racer"-Umbauten ist, so wird ihr wahrer Wert deutlich.

Sattel aus Vintage-Leder, markantes Isolierband um den Auspuff sowie dunkle, matte Lackierungen: Schon wird aus der CX500 ein unglaublich lässiges Geschoss, das mit Selvedge-Jeans und derben Lederstiefeln für den ultimativen Auftritt sorgt.