Ratgeber

Checkliste: Das sind die besten SUVs unter 8000 Euro

17.10.2017 | von Florian Roser

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Jeden Tag sportlich: BMW X5
  2. 2Purer Kult: Range Rover
  3. 3Für Stadt und Land: Dacia Duster
  4. 4Der allseits Beliebte: Toyota Rav4
  5. 5Das Statussymbol: Jeep Grand Cherokee

Autos mit der Anmutung eines Geländewagens sind mittlerweile nicht mehr aus dem täglichen Verkehr wegzudenken. Das war nicht immer so, der Siegeszug der sogenannten SUVs (Sports Utility Vehicle) begann erst im 21. Jahrhundert und die wenigen früheren Geländewagen wie Jeep, G-Klasse oder Land Rover waren bis dahin eher bei Jägern auf dem Land beliebt als bei Stadtmenschen.

Die Gründe dafür sind vielseitig: Viele mögen die höhere Sitzposition, die für besseren Überblick im Verkehr sorgt und gleichzeitig ein Gefühl von Sicherheit erzeugt. Andere schätzen die universelle Einsetzbarkeit der SUVs, während manch einer sicher auch aus Prestigegründen zum Geländewagen greift.

Während die Preise für Neuwagen im Bereich der SUVs – sozusagen der eierlegenden Wollmilchsau im Verkehr – doch recht hoch sind (zumindest, wenn man keine Abstriche bei Größe, Ausstattung oder Motorleistung machen möchte), ist der Gebrauchtwagenmarkt mittlerweile auch in Sachen SUV sehr ergiebig. Vom Lifestyle-Cruiser bis zur maximalen Budget-Lösung: Wir haben die besten SUVs unter 8000 Euro aufgestöbert. Such dir jetzt dein Lieblingsmodel aus!

Jeden Tag sportlich: BMW X5

Man könnte durchaus sagen, dass BMW mit dem X5 1999 den SUV-Trend angestoßen hat. Die Münchner, die sonst für Freude am Fahren stehen, zauberten einen Geländewagen aus dem Hut und zeigten damit: Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit müssen kein Gegensatz sein.

Da der X5 somit mittlerweile schon 18 Jahre auf dem Buckel hat, lassen sich durchaus günstige Modelle auf dem Gebrauchtwagenmarkt finden. Man sollte hier jedoch aufpassen, dass man kein allzu verbrauchtes Modell findet, da Reparaturen schnell ins Geld gehen.

Purer Kult: Range Rover

Für viele sind die Briten neben dem Jeep DER SUV schlechthin. Ältere Modelle des Range Rovers unterscheiden sich optisch zwar recht deutlich von den aktuellsten Modellen, bringen aber dennoch eine Menge Kultfaktor mit.

Der „fahrende Wandschrank“ verleiht dem Fahrer das gewisse etwas – gilt Land Rover doch durchaus als Autohersteller, den eher besser betuchte Kunden aufsuchen. Das liegt vermutlich auch an Modellen wie einer Sonderedition mit Jagdsitzen im Kofferraum – bei dieser reichen die 8.000€ aber maximal für das Entertainment-System.

Für Stadt und Land: Dacia Duster

Die maximale Ausbeute fürs minimale Geld – dafür steht Dacia und so darf natürlich auch der Duster als SUV nicht in dieser Liste fehlen. Echte Outdoor-Qualitäten zum kleinen Preis, wohl keinen anderen SUV bekommt man derart neu für unter 8000 Euro.

Ganz der einstigen Werbung von Dacia nach wird hier jedoch nicht fündig, wer ein Statussymbol sucht. Mit dem 4x4 Modell und der ein oder anderen Extra-Ausstattung lässt sich hier aber für alle anderen ein treuer Begleiter finden – für Stadt und eben auch Land.

Der allseits Beliebte: Toyota Rav4

Der Rav4 von Toyota ist sowohl in Verkaufsstatistiken als auch auf der Straße häufig zu sehen – und Millionen Kunden können wohl kaum irren. Der SUV eignet sich hervorragend für die Stadt, beweist aber ebenfalls Qualitäten neben der Straße.

Der japanische Dauerbrenner, der sogar schon vor dem BMW X5 und anderen Trend-SUV in aller Welt beliebt war, besticht durch permanenten Allradantrieb. Neben dem besonders kompakten Dreitürer, sozusagen dem SUV-Coupé, lässt sich der Rav4 auch als Fünftürer finden, was im Alltag oft die praktischere Lösung ist.

Das Statussymbol: Jeep Grand Cherokee

Was wäre eine SUV-Liste ohne einen Jeep? Wie auch bei den Tempo-Taschentüchern hat es der Hersteller aus den USA geschafft, seinen Markennamen zum Symbol zu machen und so hört man auch heute noch häufig die Bezeichnung „Jeep“ für einen x-beliebigen Geländewagen.

Doch natürlich ist nicht nur der Name ein Grund, zum Jeep Grand Cherokee zu greifen. Zum einen ist der Allzweck-Ami auch optisch eine Bereicherung für die Straßen, zum anderen sprechen all jene, die seit 1992 zufriedene Grand-Cherokee-Fahrer sind, für sich.