Kaufen

Babybadewanne gebraucht kaufen? Worauf du hierbei achten solltest

30.06.2022 | von Imke & Jonny

Dieser Artikel wurde von Imke und Jonny in Kooperation mit eBay Kleinanzeigen geschrieben, zu ihrem Familienblog geht es hier Familienblog.

Das Babyzimmer ist eingerichtet, der Babysitz fürs Auto und der Kinderwagen sind längst organisiert. Aber haben wir nicht vielleicht noch etwas vergessen? Das fragen sich viele Eltern kurz vor der Entbindung. Auch eine Babybadewanne gehört zur Erstausstattung für den Nachwuchs. Welches ist die beste Babybadewanne? Welche Babybadewanne empfehlen Hebammen? Und wie lange nutzt man eine Babybadewanne eigentlich? Alle diese wichtigen Fragen werden hier beantwortet.

Wann sollte ich eine Babybadewanne besorgen?

Zu den Ritualen nach der Geburt im Krankenhaus gehört auch das erste Bad des Kindes. Je nachdem, wie dringend das Neugeborene gewaschen werden muss, kümmern sich Hebammen sehr zeitnah nach der Geburt um die erste Reinigung des Babys.

In der Regel ist die Mama zunächst noch ziemlich schwach von der Geburt. Daher kümmern sich der Partner oder die Partnerin zusammen mit der Hebamme um das Wiegen, Waschen und die erste Windel, bevor das Baby flott zurück zur Mutter kommt. Denn hier fühlt es sich nach der Entbindung am wohlsten. Und auch für den Milcheinschuss ist es wichtig, dass Mama und Baby schnell wieder nah beieinander sind.

Während das erste Bad des Babys also meist von oder zumindest mit der Hebamme im Krankenhaus erfolgt, muss zu Hause natürlich ebenso eine Badestation eingerichtet werden. Das sollte im Vorfeld bei der Besorgung der gesamten Baby-Erstausstattung geschehen. Die lässt sich heutzutage komplett aus zweiter Hand kaufen, wie in diesem Artikel über das nachhaltige Babyzimmer beschrieben wird.

Welche Babywannen sind gut für den Nachwuchs?

Babys reagieren individuell unterschiedlich auf Wasser. Einige (wenige) sind von Anfang an davon begeistert, (viele) andere sind nicht ganz so heiß auf das warme Nass. Generell ist es wichtig, dass die Eltern beim Bad nah am Baby sind, damit der oder die Kleine sich möglichst sicher fühlt.

Es gibt die Möglichkeit, in der großen Badewanne zusammen mit dem Kind zu baden. Für die erste Zeit nach der Geburt empfehlen sich aber eher eine Babywanne oder ein Badeeimer. Denn darin kann das Baden sehr geschützt und behutsam erfolgen. Außerdem fühlt sich das Baby durch die Begrenztheit von Wanne oder Eimer etwas sicherer.

Was ist besser – Babywanne oder Badeeimer? Hier gibt es ganz unterschiedliche Erfahrungen – manche Eltern schwören auf den Badeeimer, die meisten wohl auf die klassische Babybadewanne. Wenn möglich, kannst du beide Varianten ausprobieren und schauen, was deinem Nachwuchs am besten gefällt.

Welche Babywanne empfehlen Hebammen heutzutage?

Welche Babywanne ist die beste? Hebammen raten in der Regel von unnötigem Schnickschnack für das Babybad ab. Unsere Hebammen haben für die ersten Wochen und Monate eine gängige Babybadewanne empfohlen und damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Wichtiger als z. B. ein zusätzlicher Babybadewanneneinsatz ist die richtige Wassertemperatur (37 Grad) und der sichere Haltegriff der Eltern, der dem Baby ein gutes Gefühl gibt.

Viele Hebammen empfehlen besonders in der ersten Zeit, dass beide Eltern das Baby möglichst gemeinsam baden. Speziell für den Fall, dass der oder die Kleine nicht ganz so begeistert ist, hilft es, wenn ein Elternteil beruhigen oder ablenken kann. Für schöne Ablenkung sorgt übrigens auch ein Baby-Mobile, das man leicht selbst basteln kann.

Baden mit zwei Erwachsenen empfiehlt sich außerdem, damit eine Person das Kind halten und die andere es abwaschen kann. Das geht besonders gut, wenn die Wanne so positioniert ist, dass beide problemlos darauf zugreifen können.

Worauf sollte man beim Kauf einer Babywanne achten?

Beim Kauf einer Babywanne solltest du bedenken, dass die Wanne je nach Größe des Kindes nur wenige Monate benutzt wird. Ein hochkomplexes (und teures) Wannensystem ist also nur bedingt sinnvoll. Zumal die Badezeit bei den Kleinsten mit 5–10 Minuten nicht zu lang sein sollte – und einige Babys eben keine Lust darauf haben, was die Nutzungsdauer noch verkürzt.

Wir haben für unsere Kinder eine Babywanne genutzt, die in einen rollbaren Wickeltisch integriert war. Sie befand sich unter der Wickelfläche, die zur Seite geklappt werden konnte. Das war ziemlich praktisch. Zugleich konnte man die Babybadewanne leicht herausnehmen und woanders nutzen. Beim Kauf der Wanne ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Wanne gut in die Wohnung bzw. das Badezimmer passt und leicht verstaut werden kann.

Worauf muss ich beim Kauf einer gebrauchten Babybadewanne achten?

Einige Eltern bevorzugen aus hygienischen Gründen bei der Babywanne Neuware. Es finden sich aber auch auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen Babywannen, die neuwertig sind oder kaum genutzt wurden. Wenn die Wanne in sehr gutem Zustand ist, spricht nichts gegen die gebrauchte Verwendung. Natürlich sollte man die Babybadewanne aus zweiter Hand vor der Nutzung gründlich reinigen.

Wie wende ich eine Babywanne richtig an?

Hier sind die besten Tipps.

Ab wann benutzt man die Babybadewanne?

Wann das erste Babybaden zu Hause stattfinden soll, klärst du am besten mit deiner Hebamme. Idealerweise hilft sie dir oder euch auch bei der ersten Bade-Session. Als Faustregel gilt, dass sich vor dem ersten Baden der Bauchnabelstumpf abgelöst haben sollte. Bei der Nabelpflege hilft dir deine Hebamme ebenfalls gerne weiter.

Wo sollte ich die Babywanne hinstellen?

Als Ort des Badens bietet sich das Badezimmer an – entweder auf dem Fußboden (mit Handtuch unter der Wanne) oder mit der Babywanne in einer großen Badewanne (wenn vorhanden). Du kannst die Wanne auch im Kinderzimmer nutzen, aber dann sollte der Boden nicht wasserempfindlich sein. Denn ein paar Tropfen gehen immer daneben. Wer die Wanne nicht im Bad selbst nutzen kann oder möchte, sollte eines bedenken. Eine gefüllte Babywanne ist ziemlich schwer und das Herumtragen kann leicht zur Überschwemmung führen. Wir sprechen aus Erfahrung …

Bis wann kann man die Babywanne benutzen?

Wie schon erwähnt, sind (kleine) Babywannen nur für eine begrenzte Zeit zu verwenden. Sobald sich das Baby in der Wanne nicht mehr strecken kann, solltet ihr das Baden in eine größere Wanne oder die Dusche verlegen. Vorteil der normalen Badewanne ist, dass Mama und/oder Papa dann gemeinsam mit der Maus baden können. Was sehr schön sein kann, sobald das Baby Spaß am Planschen gefunden hat. Wenn die Kleinen etwas größer sind und das Wetter passt, kann dafür natürlich auch ein Outdoor-Planschbecken genutzt werden. Wie du deinen eigenen Pool bauen kannst, findest du übrigens auch im eBay Kleinanzeigen Magazin heraus.

Neueste Anzeigen in „Baby-Ausstattung

Jetzt Anzeige in „Baby-Ausstattung“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Babywanne gebraucht kaufen: ja oder nein?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Babybadewanne eine sehr hilfreiche Einrichtung für die Reinigung und Pflege des Neugeborenen ist. Nicht vergessen solltest du, dass der Badespaß anfangs nur wenige Minuten dauern sollte und die meisten Wannen aufgrund der Größe nur im ersten Lebensjahr genutzt werden können.

Im Einklang mit Empfehlungen von Hebammen reicht eine einfache Babywanne völlig aus. Solange es keine hygienischen Bedenken gibt, spricht auch nichts dagegen, eine Babywanne gebraucht zu kaufen. Das ist nicht nur angesichts der zeitlich sehr begrenzten Nutzungsdauer sinnvoll. In Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit ist Babybedarf aus zweiter Hand ohnehin sehr zu empfehlen.