Kaufen

Gebrauchte Babymatratze kaufen – worauf man achten sollte

30.06.2022 | von Imke & Jonny

Zur Erstausstattung für den Nachwuchs gehört neben dem Babybett auch eine Matratze. Da Neugeborene bis zu 18 Stunden pro Tag schlafen, sollten sie es in ihrem ersten Bettchen natürlich schön gemütlich haben. Doch die Industrie erschlägt Produktinteressierte mit einer riesigen Auswahl, blumigen Versprechen und teils unübersichtlichen Standards. Wie wichtig ist eine Babymatratze? Welche Babymatratze soll ich kaufen? Und worauf muss man achten, wenn man eine gebrauchte Babymatratze kaufen möchte? Hier klären wir die wichtigsten Fragen rund um den ersten Schlafplatz für dein Baby.

Gebrauchte Babymatratze: Ja oder nein?

Matratzen sind auch für Erwachsene eine wortwörtliche Grundlage für ein gutes Leben. Wir Großen verbringen immerhin ein Drittel des Lebens im Bett. Die falsche Matratze kann dazu führen, dass wir morgens mit Rückenschmerzen aufstehen. Dennoch achten viele Menschen in Deutschland nicht auf die richtige Ausstattung einer Matratze – und wechseln sie zu selten. Wenn sich Nachwuchs angemeldet hat, sind viele Eltern bei der Erstausstattung für Babys hingegen sehr darauf bedacht, sorgfältig die perfekte Babymatratze auszusuchen. Dabei sind ganz andere Eigenschaften zu beachten, als wenn man eine Matratze für Erwachsene kauft. Diese sollten auch über das finale Ja oder Nein entscheiden.

Warum manche keine gebrauchten Babymatratzen benutzen möchten

Matratzen generell und auch Babymatratzen sind heutzutage ziemlich teuer. Ist da eine gebrauchte Matratze nicht eine gute Alternative? Generell ist zu beachten, dass wir jede Nacht im Schlaf viel Schweiß abgeben und sich in Matratzen leicht Rückstände wie Schuppen und Milben sammeln können. Bei Babys kann noch hinzukommen, dass die Windel mal nicht richtig sitzt und Flüssigkeit durch den Bezug in die Matratze gelangt. Ist aus hygienischer und damit gesundheitlicher Sicht überhaupt eine Babymatratze aus zweiter Hand zu empfehlen? Falls der Zustand nicht mehr einwandfrei ist, sollte besser keine gebrauchte Babymatratze genutzt werden.

Welche gebrauchte Babymatratze ist gut?

Wenn es sich um eine sehr hochwertige Matratze handelt, die bisher kaum oder gar nicht genutzt wurde, ist eine gebrauchte Babymatratze durchaus empfehlenswert. Nicht selten kommt es vor, dass eine Matratze doppelt gekauft bzw. geschenkt wurde und sie entsprechend auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen landet. Manchmal vertun sich werdende Eltern auch mit der Größe und möchten die falsche Wahl zügig online verkaufen. Wenn die Qualität und der Preis stimmen, sollte man bei dieser Art der Neuware zuschlagen. Immerhin sind hier Ersparnisse von 30 bis 50 Prozent keine Seltenheit. Warum eine gebrauchte Babymatratze aber auch problematisch sein kann, wird im Folgenden geklärt.

Was macht eine gute Babymatratze aus?

Was macht grundsätzlich eine gute Babymatratze aus? Kindermatratzen aus Schaumstoff sind sehr verbreitet. Darüber hinaus gibt es Baby­matratzen aus Wattevlies und neuerdings häufiger aus Latex-Kokos. Alle Materialien haben Vor- und Nachteile. Schaumstoff-Matratzen werden oft mit anderen Materialien kombiniert, um klimatisch ideale Bedingungen zu bieten. Bei Wattevlies ist positiv zu bemerken, dass der Vlieskern meist waschbar ist. Kokosfasern (und Naturlatex) sind natürlichen Ursprungs und damit idealerweise auch nachhaltiger.


Stabilität ist wichtiger als Liegezonen

Viele Hersteller und Nutzer von Matratzen für Erwachsene schwören auf Liegezonen. Bei Babys, die kaum etwas wiegen und noch eine eher gerade Wirbelsäule haben, sind die aber nicht notwendig. Ganz zentral ist hingegen, dass der Kopf, der bei den Kleinen der schwerste Teil des Körpers ist, nicht zu tief einsinken kann. Sollten Mund und Nase gleichzeitig durch die Matratze abgedeckt sein, ist zu befürchten, dass dein Baby nicht genug Luft bekommt. Eine fest-elastische Matratze sorgt dafür, dass die Wirbelsäule deines Kindes gut gestützt wird.


Wichtigkeit von Zertifikaten und Sicherheit

Bei Neugeborenen und Kleinkindern ist es außerdem besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Matratze keine Schadstoffe enthält bzw. aussondert. Zertifikate wie Der Blaue Engel und OEKO-TEX Standard bestätigen, dass das Material laut Test unbedenklich ist. Ebenso ist sicherzustellen, dass keine Teile enthalten sind, die vom Baby verschluckt werden könnten. Für Babymatratzen gibt es eine eigene Sicherheitsnorm (Din EN 16890), auf die du beim Kauf immer achten solltest.

Neueste Anzeigen in „Baby-Ausstattung

Jetzt Anzeige in „Baby-Ausstattung“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Worauf sollte ich beim Kauf von gebrauchten Babymatratzen achten?

Die gerade vorgestellten Qualitätskriterien solltest du beim Kauf einer gebrauchten Babymatratze jederzeit im Hinterkopf haben. Gut ist es, wenn der Verkäufer bei eBay Kleinanzeigen auch die Marke und das Modell genannt hat. Ansonsten kannst du dich danach erkunden und kurz online nachschlagen, ob alle wichtigen Kriterien wie Din- und OEKO-TEX Standard erfüllt sind. Das gilt übrigens genauso für den Kauf von gebrauchter Babykleidung, die wir auch sehr empfehlen können.


Im Zweifel vor Ort den Zustand prüfen

Viele Anbietende auf Second-Hand-Portalen weisen bei gebrauchten Babymatratzen von sich aus auf den genauen Zustand hin und ergänzen ausreichendes Fotomaterial zur Ansicht. Gerade als Mutter oder Vater wissen sie, dass bei Babybedarf Hygiene und Sicherheit aus Elternsicht eine große Rolle spielen. Falls Bedenken hinsichtlich des Zustands bestehen, solltest du dir natürlich noch vor Ort ein eigenes Bild von der Babymatratze machen.

Woran erkenne ich einen vertrauenswürdigen Verkäufer?

Wie kann ich sehen, ob die Verkäufer von gebrauchten Matratzen seriös sind? Ein erster guter Indikator ist die Transparenz des Angebots. Werden ausführliche Informationen geboten? Sind die Beschreibungen schlüssig und die Fotos aussagekräftig? Darüber hinaus macht es Sinn, sich die weiteren Verkaufsangebote eines Accounts anzuschauen. Wird zum Beispiel gerade viel Babybedarf in einem ähnlichen Zustand angeboten? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass hier Mamas oder Papas das Babyzimmer auflösen, weil die Kinder größer geworden sind.

Nutzer-Bewertungen als wertvolle Entscheidungshilfe

Bei eBay Kleinanzeigen sind außerdem die Nutzer-Bewertungen eine wertvolle Entscheidungshilfe. Sie werden nur von anderen Nutzenden abgegeben und sind daher ein verlässlicher Querschnitt der bisherigen Angebotsqualität eines Accounts. Je nachdem, ob ein Profil bei der Zufriedenheit mit TOP, OK oder NAJA beschrieben wird, lässt sich darauf schließen, wie vertrauenswürdig sie oder er ist. Die Freundlichkeits- und Zuverlässigkeits-Abzeichen sind ebenfalls hilfreiche Bewertungskriterien.

Wie lange kann ich eine Babymatratze nutzen?

Die Nutzungsdauer einer Matratze hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen ist natürlich die Größe des Babys zu bedenken. Zum anderen ist die Häufigkeit der Nutzung ein wichtiger Faktor, der auch speziell für gebrauchte Babymatratzen zu berücksichtigen ist. Die gängigsten Maße der üblichen Schlafmatratzen für Babys sind 60 x 120 cm und 70 x 140 cm, als Höhe sind bei den Leichtgewichten ca. 10 cm völlig ausreichend.

Tagesmatratzen für die gebrauchte Nutzung

Für Wiegen, Stubenwagen und Beistellbetten gibt es noch andere, teils kleinere Formate. Diese sind dann nur für einen recht kurzen Zeitraum einsetzbar. Gerade bei den Tagesmatratzen, in denen die Kleinen wenig Zeit verbringen, ist die Abnutzung oft überschaubar. Manchmal planen Eltern, das Baby häufiger in einen Stubenwagen zu legen, aber es bevorzugt am Ende einen anderen Ruheplatz. Dann kann es sein, dass die Matratze praktisch gar nicht verwendet wurde – und somit sehr gut für den gebrauchten Kauf geeignet ist. In einem anderen Artikel hat eBay Kleinanzeigen übrigens schon darüber geschrieben, wie du das komplette Babyzimmer secondhand einrichten kannst – um die Brieftasche und die Umwelt zu entlasten.

Wann sollte ich die Babymatratze wechseln?

Ob es Zeit ist, eine neue Matratze zu besorgen, lässt sich ganz einfach erkennen. Sobald die Babymatratze nur noch ca. 10 cm länger ist als das Baby selbst, solltest du eine neue Matratze besorgen. Falls häufiger die Windel ausgelaufen ist und die Matratze nicht waschbar ist, kann es natürlich auch schon früher nötig sein, die Matratze auszuwechseln.

Wie kann ich die gebrauchte Babymatratze reinigen?

Wir persönlich schätzen bei Matratzen möglichst natürliche und nachhaltige Materialien. Falls die Matratze selbst nicht waschbar ist, empfehlen sich Bezüge, die sich regelmäßig wechseln lassen – dadurch lässt sich auch die Anwendungsdauer verlängern. Für Allergikerhaushalte bieten sich außerdem spezielle Zwischenbezüge (Encasings) an, die vor Milben schützen. Vorsicht ist bei den Werbeversprechen einiger Hersteller geboten, die ihre Babymatratzen als technisches Wunderprodukt anpreisen – am Ende ist und bleibt es nur eine Matratze.

Fazit: Gebrauchte Babymatratze – ja oder nein?

Die Matratzenindustrie möchte verständlicherweise möglichst viel Neuware verkaufen. Ist es aber immer notwendig, eine Babymatratze neu zu kaufen? Wir können keinen ärztlichen oder physiotherapeutischen Rat geben und verweisen bei Fragen oder Zweifeln immer an die Fachleute. Falls es sich bei Babymatratzen um hochwertige Neuware von einem seriösen Verkäufer handelt, die falsch oder doppelt gekauft wurde, spricht aus unserer Sicht gar nichts gegen den Kauf. Ganz im Gegenteil ist es hier meist deutlich günstiger und definitiv nachhaltiger, dass die Matratze überhaupt zum Einsatz kommt.

Gerade bei Matratzen für Stubenwagen und Ähnliches für die Nutzung am Tag ist eine gebrauchte Matratze, die bisher kaum genutzt wurde, aus unserer Sicht ebenso in Ordnung. Natürlich ist dafür genau zu prüfen, dass die Qualität hochwertig ist, die Matratze aus keinem Raucherhaushalt stammt usw. Bei Matratzen für die Nacht können wir alle Eltern gut nachvollziehen, die sich für Neuware entscheiden, weil diese hygienischer erscheint und noch nicht auf bestimmte Weise von einem Baby eingelegen wurde. Falls du dich für eine gebrauchte Matratze entscheidest, überzeuge dich idealerweise bei der Abholung vor Ort, dass der Zustand wie beschrieben ist.

Aus unserer Sicht sollte es bei Babymatratzen vor allem um den gesunden und guten Schlaf des Kindes gehen. Solange die Matratze getestet schadstofffrei, zertifiziert sicher und ausreichend fest ist, kann je nach Zustand und Nutzung eine gebrauchte Babymatratze eine gute Wahl sein. Falls das Budget nicht für (teure) Neuware reicht, ist eine kaum oder gar nicht benutzte Babymatratzen von guter Qualität nicht zu verachten. In jedem Fall solltest du beim gebrauchten Kauf darauf achten, dass du vorab alle wichtigen Informationen bekommst und der Verkäufer vertrauenswürdig erscheint.